Eine Frage des Urheberrechts…

„Ich zeige euch den langen entbehrungsreichen Weg zum absoluten Sieg!“
„Ich möchte, dass ihr euch im Dienst am Vaterland verzehrt!“

Lebte Adolf Hitler noch, er würde Björn Höcke, AfD wegen Urheberrechtsverletzungen verklagen.


Hintergrund: Am Dienstag richtete sich der oberste Reichspropagandist der AfD in Dresden (Tal der Ahnungslosen) in einer Rede an die deutsche Jugend. In dieser stellte der Landesführer der thüringischen Reichsgaue fest, dass die Welt nur noch über die Schwäche der Deutschen lacht! Man habe sich ein ekelhaftes Denkmal der Schande in die Hauptstadt (Berlin, vormals Germania), gepflanzt, so Höcke.

Dabei, so stellen Rechtsexperten nun fest, könnte er vom Führer selbst, Adolf Hitler, abgeschrieben haben. Mehrere Urheberrechtskanzleien prüfen derzeit eine Klage, die Erben des Führers wollten sich mit Hinweis auf die laufenden Untersuchungen nicht äußern.

Advertisements

Kleines Bilderrätsel: Welches Fabelwesen ist hier zu sehen?

Unser – unfassbar talentierter – Fotokünstler hat in diesem Bild ein Fabelwesen verewigt, das dieser Tage (nicht nur zu Halloween) allerorten sein Unwesen treibt…

Erkennen Sie es?


Anmerkung der Redaktion:
Wir entschuldigen uns ausdrücklich für diesen geschmacklosen – wenngleich unheimlich amüsanten – Beitrag, er entspricht in keiner Weise unseren Qualitätsvorstellungen und ist gleichermaßen nicht vereinbar mit den Compliance-Regelungen des Netzwerks.

Wir betonen, dass es hier nicht darum geht „auf Russland herumzuhacken“ oder unser Verhältnis zur Atlantikbrücke zu verbessern und dieser Beitrag steht auch in keinem Zusammenhang mit einer Überweisung von 837,50€, die in den vergangenen Tagen von der US-Botschaft in Berlin auf unserem Redaktionskonto einging. Auch hegen wir keinen besonderen Groll gegen die russische Regierung, wir sind einfach nur sehr rassistisch und russophob – und halten Political Correctness für unfassbar langweilig.

Um den Anschein von Objektivität zu erhalten – als Teil der Lügenpresse müssen wir derlei Dinge tun – mussten wir schließlich doch noch eine zweite Version erstellen:
amitroll

Nordseebad erlässt neue Kleiderordnung gegen atomare Aufrüstung: Bikiniverbot.

Hannover. Deutsches Nordseebad verbietet Baden im Bikini, weil hierdurch Atomkriege verharmlost und nukleare Aufrüstung propagiert würde.

Die Verwaltung der ostfriesischen Stadt Norden, zu der auch das bei Touristen beliebte Nordseebad Norddeich mit seinem weitläufigen Strand gehört, reagiert auf die mutmaßlich zunehmende Bedrohung durch Atomwaffen, indem sie per Dekret ein Bikini-Verbot erlässt, das sagte Bürgermeisterin Barbara Schlag von der Partei Zukunftsorientierter Bürger am Freitagnachmittag gegenüber der „Bildzeitung“.

„In einer Zeit, da sowohl Russland, als auch die Vereinigten Staaten ihre nuklearen Arsenale wieder aufrüsten, ist es unseren Badegästen nicht zuzumuten alltäglich an die amerikanischen Kernwaffentests im Pazifik erinnert zu werden,“ Erklärte die Bürgermeisterin gegenüber der „Bildzeitung“. Das Tragen von Bikinis gefährde daher die öffentliche Ordnung, wenn täglich hunderte von Frauen mit der Wahl ihrer Bademode in der niedersächsischen 25.000 Einwohner Stadt nukleare Aufrüstung propagierten. „Wir müssen das auch pragmatisch sehen, wir haben immer mehr japanische Urlaubsgäste, die dadurch an die Ereignisse vor 71 Jahren erinnert werden. Da müssen wir schon ein wenig kulturelle Sensibilität zeigen, wir leben hier schließlich vom Tourismus.“ Schlag spielt dabei auf den Abwurf zweier Atombomben auf die Japanischen Großstädte Hiroshima und Nagasaki durch die amerikanische Luftwaffe an.

„Deshalb habe ich mich entschlossen per Dekret das Tragen von Bikinis an allen öffentlichen Stränden sowie in allen Frei- und Hallenbädern der Stadt Norden zu untersagen. Schwimmerinnen dürfen aber natürlich weiterhin im klassischen Badeanzug, voll bekleidet oder an unserem FKK Strand unbekleidet in der Nordsee baden.“

Hintergrund: Der sogenannte Bikini, ein zweiteiliger, sehr knapper Badeanzug, wurde nach dem Bikini-Atoll, einer Inselgruppe im Pazifik benannt. In diesem Areal waren in den 40er- und 50er-Jahren unzählige Kernwaffentests durchgeführt worden. Derzeit modernisieren die beiden größten Nuklearmächte – die USA und die Russische Föderation – massiv ihre Kernwaffenarsenale. Grünenpolitiker hatten deshalb schon früher ein Verbot des kontroversen Kleidungsstücks gefordert.

Im französischen Cannes trat schon im Juli aus ähnlichen Gründen ein Verbot gegen die von Muslimas bevorzugte Variante des Bikinis, den „Burkini“ in Kraft.

Wie wir uns die Springer-Akademie vorstellen…

Ein etwas älteres Werk, dass gerade ausgegraben wurde. Es stammt aus dem vergangenen Jahr. Anlass war die widerwärtige Berichterstattung der Springer-Presse zum Erdbeben in Nepal.

Yoda gegen Rechts: Worte des Imperators.

Coruscant (Galaktische Republik). Als die Königin von Naboo, Padme Amidala, in der Hauptstadt der Republik eintrifft, wird sie dort vom Senator ihres Planeten, Sheev Palpatine freundlich empfangen. Aus Angst um die Bewohner von Naboo unterstützt sie den ehrgeizigen Senator darin, den Kanzler der Republik, der von Lobbyisten und Bürokraten korrumpiert wurde, zu stürzen.

„Wenn ich gewählt werde, verspreche ich die Korruption zu beenden!“

Verspricht er der jungen Königin dafür. Diese lässt sich von Palpatine täuschen, nicht ahnend, dass es der Senator ist, der schon lange im Hintergrund die Fäden zieht, um die Republik zu Fall zu bringen. Später würde er als Sithlord Darth Sidious zum Imperator der Galaxie aufsteigen und diese in Finsternis und Krieg hüllen…

Bedenkt also, wessen Versprechungen Ihr glaubt!

#YodagegenRechts

Benghazi – Again and again.

Washington D. C. (USA). Republican Members of Congress have now revealed their report about the 2012 attack on the US-embassy in Benghazi (Libya), which led to the deaths of  U.S. Ambassador J. Christopher Stevens, U.S. Foreign Service Information Management Officer Sean Smith and the CIA contractors Tyrone S. Woods and Glen Doherty.

The result of the ninth report, that cost 7 Million US-Dollars of tax-money, on the Benghazi-attacks: No new findings, no malicious wrongdoing by US-officials and no evidence of any sort of cover up. So the matter is solved now, is it not?

„Bildungsfern und dumm ist der Migrant!“ – Gedichtbeitrag

Bildungsfern und dumm ist der Migrant!

Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen!
Heute weiß der Pöbel alles besser!
Er kennt den Namen alles Bösen!
Die Türken und die Araber,
Allgemein die Fremden sind’s,
Die zerstör’n dieses Land!
Bildungsfern und dumm
ist der Migrant!
Obendrein
Ist er
Faul!

Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen!
Ich halt‘ Pi für eine Spielkonsole,
Pythagoras ist tot und Grieche,
Was kümmert also mich sein Satz?
Bin Deutscher, weiß genug!
Es sind die Fremden,
die dieses Land
Zerstören!
Das weiß
Ich!

Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen!
Goethe? Nie gehört! Schiller? Kenn ich nicht!
Wer sind Schopenhauer oder Kant?
Ich bin deutsche Leitkultur!
Wer kennt denn schon den Kleist?
Ich verteidige
Das Abendland!
Ich liebe
Deutschland
Noch!

(Bernd von der Recke)